© 2019 DS MUSIC-MANAGEMENT GMBH / Gartenweg 9 / 4312 Magden / Schweiz / 

www.dsmusic.ch / info@dsmusic.ch /

Rechtliche Hinweise 

LEONARD

  • Facebook Social Icon

LEONARD’s Karriere begann eigentlich 1985 damit, dass er beschlossen hatte, seinen Traum vom Sänger zu verwirklichen und so entstand seine erste Single im Tonstudio, die er auch selbst produzierte. "Einfach davon träumen" - selbst geschrieben, selbst bezahlt und selbst vertrieben. Ein damals wenig beachtetes Stück Musik, das ihm aber letztlich durch Beharrlichkeit und Geduld doch den Einstieg ins Musikgeschäft brachte.
Er stellte sich bei verschiedenen Produzenten in Deutschland vor und es dauerte bis 1987, dann erschien mit "Schau mir in die Augen" die erste Single in Deutschland. Ersten TV-Auftritten folgte die erste LP "REISE IN DIE ZÄRTLICHKEIT" (1988). "Ein wunderbares Gefühl, seine erste LP in den Händen zu halten, mehr noch, ein Kindheitstraum war endlich erfüllt", so Leonard.

Dieser ersten LP folgten im kontinuierlichen Rhythmus weitere: "ICH LIEBE DICH" (1990), "DIE LIEBE ÜBERLEBT" (1991), "DAS KANN NUR DIE LIEBE SEIN"(1992) und "SCHÖN WENN NOCH WUNDER GESCHEH’N"(1993).
Danach gab es eine kleine schöpferische Pause, verbunden mit dem Wechsel der Plattenfirma und des Produzenten, mit der Hinwendung zum Wunsch, selbst produzieren zu können, mehr eigene Lieder zu schreiben und musikalisch einiges zu verändern. Die Firma Koch International war es, die LEONARD’s Konzept zu mehr Liveinstrumenten, mehr Inhalt und mehr eigener Einbringung eine Chance gab.

"Davon träume ich" war dann auch gleich ein echter Start–Ziels-Sieg. Die Radiostationen nahmen den Titel begeistert auf und spielten ihn hoch und runter. Schon bald folgte dem auch der erste Chartseinstieg einer LEONARD-Single mit "Ein kleines Lied". 
Einen Radiohit nach dem anderen brachte er dann auf den Markt. Titel wie "Comme ci - Comme ca"; "Doreen"; "Wie Mona Lisa"; "Wo Liebe lebt"; "Ich bin da"; "Deshalb bin ich hier"; "Lass ich dich heut geh'n"; "Rhythmus der Nacht"; "Einmal im Leben"; „Doch mich selber kenn ich nicht“; „Hauptsache du liebst“; „Du bist das Leben“; Manchmal braucht die Wahrheit Zeit“ und „Ich schenk Dir die Sterne“. 

Die 12 Alben bei Koch Music (später Koch-Universal) waren: "ALLES NUR FÜR DICH" (1995); "JETZT ODER NIE" (1996); "LIEBESERKLÄRUNGEN" (1997); DIE GROSSEN SINGLE-HITS" (1998); "TRÄUME SIND IMMER DABEI" (1998); "DESHALB BIN ICH HIER" (1999). Dem folgten "ICH LASS DICH NICHT GEH'N" (2000); "RHYTHMUS DER NACHT"(2001); „NIMM MEINE LIEBE MIT“ (2002); „WENN DU WIEDERKOMMST“ (2003); das Jubiläums-Doppelalbum „WUNDERBARE JAHRE“ (2005) und „DAS BESTE“ (2006). 

Seit 2006 veröffentlicht Leonard seine CDs bei DA-Music: „HAUTNAH“ (2006); „FLIEGEN OHNE FLÜGEL“ (2007); „LASS MIR EIN BISSCHEN VON DIR HIER“ (2009); die DVD „MEINE LIEDER - MEINE BILDER (2009), das Album zum 25-jährigen Jubiläum „DIE JAHRE HINTER MIR“ (2010); „ÜBER STEINE ZU DEN STERNEN“ (2012),l „NOCH LANGE NICHT ALLES“ (2014), "DIE ULTIMATIVE BEST OF - 30 JAHRE LEONARD (2015), sowie aktuell "AUF MEINEM WEG" (2016).
Einige Alben platzierten sich in den knapp 30 Jahren seiner Karriere in Verkaufscharts.

LEONARDs 85 bisherige Singleauskoppelungen konnten sich in den Schlagerparaden der Funkhäuser fast alle ganz vorn platzieren. Nach vielen guten Plätzen auch in den einschlägigen TV-Hitparaden (ZDF-Hitparade, Die deutsche Schlagerparade) ersang sich Leonard im März 97 eine vielbeachtete SILBERNE MUSE bei den "Deutschen Schlagerfestspielen". Seit 1995 behauptet er sich kontinuierlich über mehrere Wochen in den "Top 20" Airplaycharts. Mehr als einmal ging er als Jahressieger aus der Hitparaden-Gesamtwertung des Musikpressedienst hervor. 
Für seine Erfolge speziell auch im Ausland erhielt LEONARD auch den begehrten Schweizer Medienpreis „PRIX WALO“, der in etwa dem deutschen BAMBI entspricht. 

Auch seine TV-Präsenz weist eine beachtliche Zahl auf. Seit 1985 trat er in mehr als 650 Sendungen auf, gastierte 18 Mal in der legendären „ZDF-Hitparade“ und startete 20 Mal in der „Deutschen Schlagerparade“ der ARD. 60 Sendungen bestritt er als Moderator (Schlag auf Schlager, Hit auf Hit, Grand Prix, Schlagerreise und Schlagersommer).

Aber auch dem Radio ist er in gewisser Weise als Moderator treu geblieben. So moderierte er über viele Jahre im Sommer einige der „Hafenkonzerte“ von SWR + SRS. Im 14-tägigen Rhythmus präsentiert er seit fast 15 Jahren die Radiohitparade auf der SRF-Musikwelle, der die Verkaufscharts der Schweiz (Schlager & Volksmusik) zur Grundlage liegen und seit 2014 moderiert Leonard bei der SRF-Musikwelle auch regelmässig im Tagesprogramm.